zurück zur: 1.1 Die Gravitationskonstante "G"

1.2 Die kugelförmige Ausbreitung der Gravitation und ihr geometrisches Muster

Die Gravitationswirkung nimmt quadratisch mit zunehmenden Abstand vom Massezentrum ab. Auf einer gedachten
Kugeloberfläche mit gegebenem Abstand zu einer gegebenen Masse ist sie daher überall gleich groß (ausgehend von
einer punktförmigen bzw. einer ideal-verteilten, kugelförmig ausgedehnten Masse).

Es ist daher auch eine an diese Kugelform orientierte Gestaltung der in "G" definierten Raumgröße mit zentraler
Ausrichtung auf das Massezentrum als Kugelmitte auszugehen. "G" definiert Abschnitte von Kugelschalen mit nach
außen hin quadratisch zum Radius abnehmender Dicke. Die Abschnitte zwischen den rot eingezeichneten Begrenzungs-
linien repräsentieren dabei jeweils die Raumgröße "G", Schalendicke und Radius wieder in mm:

Beschleunigungsräume als Kugelschalen

Weiter mit: 1.3 Vergleich zwischen Quader- und Kugel-Berechnung

-->